stormy mind

05:57


        Hallo Ihr ;)

        Ok, Ich muss das jetzt einfach mal loswerden. Vielleicht für mich selbst, vielleicht für uns alle:
        Das Bloggen ist manchmal echt das Beste, das es gibt. Ungelogen. Wenn ich einen (meiner
        Meinung nach :D) gelungenen Post veröffentliche, sehe, wie die Bilder sich in meinem Content
        machen, wenn ich eure Kommentare lese, neue Foto/Outfit Ideen verwirkliche, dann bin ich
        in meinem Element. Ich könnte mir stundenlang die neusten Trends auf Fashion-
        oder kreativsten Shootings auf Fotoblogs anschauen. Ich kriege ein unfassbares Kribbeln im
        Bauch, wenn Ich leckere Rezepte von Foodbloggern abspeichere, wenn ich Reisebilder sehe,
        oder die schönsten Momente auf Bildern festhalten kann.

        Das alles IST einfach toll. Sind wir doch ehrlich.
     
         Aber...
         Ja, Ihr wusstet es oder?! Klar kommt da noch ein dickes, fettes ABER hinterher. Tut mir ja
         eigentlich Leid, weil ich diese Bild gar nicht zerstören will. So als sei es irgendein heiliger Gral
         oder so .... (also zumindest ist es das für mich ja auch...)
         Nur leider ist das mit dem Bloggen eben manchmal auch ein wenig..naja, sagen wir..schwierig.
     
         Und nein, damit meine Ich hier jetzt nicht, dass wir Alle Lügner sind, das Bloggen sowieso nur
         eine Scheinwelt ist, und ein falsches Spiel gespielt wird. Nein. Das Thema, haben so viele
         andere Blogger schon angesprochen. Und außerdem finde ich das ja gerade das Schöne.
         Diese "schöne" Welt, sie ist meiner Meinung nach doch genau das, was wir erreichen wollen,
         wir Blogger?! Oder nicht? Wer liest Blogs, wenn der Content nicht ansprechend, inspirierend
         oder interessant ist? Klar, das Leben ist kein Glitzerblog. War es noch nie, und wird es auch nie
         sein.
         Unumgängliche Tatsache.
         Aber, das Bloggen, ist der Zufluchtsort aus dem grauen Alltag. Oder sagen wir, dem manchmal
         grauen Alltag (wir wollen ja schließlich positiv denken, nicht?...).
         Es ist Sinn der Sache, dass uns hier im Worldwideweb Dinge vorgesetzt werden, die man im
         "Reallife" selten bis gar nicht sieht/ tut/trägt/isst/.... und so weiter....
         Aber wenn ich lese, dann möchte ich auch kein ödes Buch haben, das den Tagesablauf
         beschreibt, den ich tagein, tagaus ohne allzu spannende Zwischenfälle erlebe...

         Ok, Soviel dazu.
         Vieeeeel zu weit ausgeholt.
       
         Warum Ich eigentlich schreibe, dass es das dicke, fette ABER gibt?
         Weil Ich in den letzten Wochen/Monaten gemerkt habe, wie sich mein Bloggverhalten (keinen
         blassen Schimmer wie ich es sonst nennen soll) verändert hat.

         Wie Ich schon oben geschrieben habe, macht mir das Bloggen nicht mehr oder minder Spaß als
         am ersten Tag. Es ist und bleibt mein kleiner Zufluchtsort, mein kreatives Schlachtfeld, mein
         Lieblingshobby.

        Aber Ich poste ohne es bewusst zu merken manchmal nur noch alle 4, meistens alle 3 Tage.
        Ich schreibe nicht im Ansatz so viele Kommentare wie Ich es früher tat, Ich bekomme weniger
        schnell Leser und eigene Kommentare.
        Während ich mich vor einem Jahr noch beherrschen musste, nicht (!!) jeden Tag einen Post zu
        veröffentlichen, bin Ich jetzt also froh, 3 Posts die Woche zu schaffen. Und wisst Ihr was?
        Ich bin nicht unmotiviert. Oder habe keine Ideen mehr. Oder keinen Anreiz Bilder zu machen.
     
        Bilder zu machen ist immer noch diejenige Beschäftigung, bei der meine Augen am meisten
        funkeln, die Zeit am schnellsten vergeht, und mein Zufriedenheitspensum um mindestens 50%
        steigt.

        Aber warum? Warum passiert dann nicht mehr so viel? Liegt es nur daran, dass ich immer mehr
        Zeit für andere Dinge brauche? Klar, das ABI klopft unerbärmlich an die Tür. Man hat andere
        Hobbys, Sport, Freunde, Familie....
     
        Ich glaube man ist manchmal einfach an einem Punkt angekommen, wo es daran liegt sich zu
        entscheiden. Eigentlich steht man oft im Leben, an so einer Weggabelung.
        Theoretisch ja schon bei der Wahl unserer Orangensaftsorte im Getränkemarkt.
     
        Vielleicht ist es bei mir und meinem Blog das Gleiche.
        Nein, Ich denke nicht daran, aufzuhören!!! Niemals :D
        Aber Ich glaube man steht trotzdem an einem gewissen Punkt vor diesen Fragen:
        Was ist mir wichtiger? Was hat Vorrang? Wohin will ich? Was ist mein Ziel?

        Will ich mich reinhängen ohne Ende, und besser werden? Will ich so weitermachen?
        Und mit diesen Fragen kommen dann eben die Antworten. Und die findet man gleichzeitig
        traurig und erleichternd...

        Ich habe mich entschieden, die Sache mit dem Bloggen nicht zu verändern. Auch auf die
        Gefahr hin, nicht mehr so schnell zu wachsen, zu stagnieren.
        Mir ist es wichtig, den Spaß daran nie zu verlieren.
        Deshalb wird es Posts geben, wenn Ich Lust/Zeit habe, mal mehr, mal weniger.
        Aber Ich werde mich nicht mehr verrückt machen. Und akzeptieren, dass man nicht alles haben
        und auch leisten kann.

       Puhhh sehr langer Text heute :D:D
       Wie ist es bei euch? habt ihr über dieses Thema/Themen schon nachgedacht?
 
        xoxo Limi      


M  O  D  E  L :  C  L  A  R  A
c  a  n  o  n     5 5 0  d   //     5  0  m  m   f f / 1, 8
p  h o  t  o  s     b  y     m  e

You Might Also Like

25 Kommentare

  1. Sehr schöne Bilder. Die versetzen mich so richtig in Herbststimmung. Deinem Text kann ich nur zustimmen. Ich habe mal versucht jeden Tag etwas zu bloggen und war irgendwie gestresst davon und nicht zufrieden. Ich schreibe ca. 4 Posts pro Woche und bin viel entspannter, mag die Inhalte lieber und bin zufriedener. Auch wenn manchmal nur 2 oder 3 Posts kommen. Aufhören würde ich auch nicht, aber mir ist es auch wichtiger, den Spaß nicht zu verlieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das kenne ich nur zu gut...aber hey! 4 stück sind echt großartig! ich schaff das nie im leben :D

      Löschen
  2. Hallo,
    also, drei Posts die Woche ist schon unglaublich viel. Ich schaffe höchstens einen. Aber du hast Recht. Wichtig ist, dass wir unseren Spaß am Bloggen nicht verlireren und da gehören auch mal ein paar kleine Blogpausen dazu :)!

    Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche,
    ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir ;) ja meist schaffe ich eher nur 2...aber wie gesagt...das ist schon irgendwie ok so ;)

      Löschen
  3. In der Vorschau sah das ein bisschen schottisch aus. Aber auch so kommt da eine wahnsinnig tolle Stimmung rüber! Bin immer noch jedes Mal fasziniert von deinen Bildern und was du damit ausdrücken kannst. Das kann nicht jeder so gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ouuuuu danke dir <3<3 schottisch?! haha ne das nicht...ist nur Deutschland :D

      Löschen
  4. Die Bilder sind super mega klasse! :)
    Großes Lob!

    Ich habe auch schon ganz oft über diese "Problematik" nachgedacht ...
    vor allem auch darüber, ob ich einfach mal eine Pause machen sollte aber am Ende dachte
    ich mir dann auch, die Hauptsache ist ja eigentlich, dass es mir Spaß macht und kein Druck
    dahinter ist, auch wenn ich es nur schaffe einmal oder zweimal die Woche zu posten.
    Manchmal geht es eben nicht anders.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, da kann ich dir nur zustimmen ;) vielleicht ist es eben gar nicht nötig pausen zu machen, sondern einfach keinen druck zu spüren und den spaß nicht zu verlieren ;)

      vielen dank <3<3

      Löschen
  5. Wow, tolle Fotos - da bekommt man irgendwie Lust auf den Herbst! Normalerweise mag ich den Himmel nicht wenn er mit dunklen Wolken bedeckt ist, aber bei diesen Fotos passt es so gut und sieht klasse aus.
    Liebe Grüße :)
    themintandonly.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi dankesehr ;D das ist mal ein kompliment xD

      Löschen
  6. Wow klasse Fotos und schöner Text :) sprichst mir aus der Seele
    http://laviedelizzy.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Woow, du bist so schön!! Der Post regt wirklich zum Nachdenken an!:) Alles Liebe,
    Milena ♥
    milasbeautyblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Fotos! Die Stimmung gefällt mir hier total gut! :) :)

    XX,
    Photography & Fashion Blog

    CHRISTINA KEY
    www.christinakey.com

    AntwortenLöschen
  9. Die Bilder sind wirklich unglaublich toll! Eindeutig welche von meinen Favoriten von dir :)

    Und zum eigentlichen Thema: Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn nur alle drei Tage was kommt; ich persönlich finde das sogar noch recht viel. Klar, aber Anfang sprühen die Ideen nur so und wenn es dann mal weniger wird, fühlt man sich selbst gegenüber irgendwie schlecht.
    Ich habe auf meinem Blog einen guten Rhythmus mit alle vier Tage ein Post gefunden, aber wenn es mal nicht klappt, dann klappt es nicht.

    Und selbst auf die Gefahr hin, dass du nicht mehr so schnell wächst, sollte das Real Life trotzdem noch an erster Stelle stehen, ganz egal wie viel du dich für den Blog aufopferst. Vor allem wenn es jetzt ans Abi geht. Der Blog rennt dir nicht davon und ich bin mir sicher, alle deine Leser würden es verstehen, wenn nicht mehr so viel kommt.

    Zum Schluss noch was anderes: Ende Juni fahr ich mit meiner Klasse nach Paris und deine Posts haben ziemlich viel dazu beigetragen, dass ich mich noch mehr darauf freue :D

    Alles Liebe, Jacky
    http://vapausblog.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh das freut mich total!!! wollte ja, dass die bilder inspirieren und lust auf paris machen <3
      dankeschön ;D sehr lieb von dir <3

      ja, da hast du recht! der blog läuft nicht weg, und man kann sich, wenn man dann in einem jahr mal wieder mehr zeit/lust hat, ja auch wieder von neuem reinhängen ;)
      danke für die lieben aufbauenden worte! ;)
      ist echt schön zu wissen dass man solche süßen Leser hat :D :*
      xoxo Limi

      Löschen
  10. Also erstmal: Die Bilder sind wunder, wunderschön. Ich bin grade erst zufällig auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert. Die Themen, die du ansprichst haben mich teilweise auch schon beschäftigt. Eine Scheinwelt ist es natürlich, aber ich sehe es auch so, dass es genau das sein soll. Natürlich nicht komplett, dann der normale Mensch hinter dem Blog unterscheidet das ganze ja von einer Zeitschrift oder ähnlichem. Aber ich gucke mir auch lieber schöne Fotos an, lese lieber Texte die mich in irgendeiner Art und Weise inspirieren als langweilige Tagebücher. Doch dass man Spaß an der Sache hat, dass ist das wichtigste. Ich poste teilweise auch nur ein Post die Woche. Manchmal mehr, manchmal weniger, je nachdem wie ich Lust und Zeit habe. Und ich glaube das ist vollkommen in Ordnung. Ist es auf jeden Fall. Denn letztendlich mache ich es ja für mich. Ich freue mich über jeden Leser und jedes Kommentar, aber wenn ich deswegen die Freude an der Sache verlieren würde, wäre es das sicherlich nicht wert.

    Ich werde dir jetzt jedenfalls folgen und freue mich schon auf die nächsten Bilder. Ganz egal, wann sie kommen werden :)

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh danke danke danke für deine lieben worte! sowas zu lesen macht echt froh ;) ich glaube auch, dass man einfach immer mal wieder bewusst sagen sollte, dass man das Ganze im Endeffekt für sich selbst macht...nur dann, kommt es aus tiefstem herzen :) und DAS ist ja das wichtigste um dauerhaft zufrieden und auch erfolgreich zu sein ;)

      danke dass du mein neuer Leser bist ;) freut ich sehr ;D ich schau mal bei dir vorbei ;)

      Löschen
  11. Meine liebste Limi,

    ich bin absolut begeistert von diesen Fotos - mal wieder! Sie sind so perfekt in Szene gesetzt, dass sie aussehen, als wäret du zufällig dort vorbeigekommen, um dieses Mädchen zu fotografieren. Ganz ganz toll!

    Auch dein Text hat mich sehr mitgenommen, denn es du hast auf den Punkt gebracht, was das Bloggen ausmacht. Was viele Blogger denken und nicht aufschreiben können. Deine Worte sind toll gewählt und ich fühle mich dir dabei sehr verbunden. Dein Satz "Es ist und bleibt mein kleiner Zufluchtsort, mein kreatives Schlachtfeld, mein Lieblingshobby." entspricht absolut meiner Vorstellung vom Bloggen. Daher kann ich nur eins sagen: Großes Lob für diesen Post :)

    Liebste Grüße von Helena
    www.letsmakeanewtomorrow.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh vielen vielen Dank! du weißt gar nicht, wie glücklich mich das macht liebe Helena! Dass ich das ausspreche was du denkst, ist richtig toll! genau das will man doch als blogger, oder? :D ja, das bloggen lässt sich auch einfach nicht anders beschreiben...und ich glaube, wenn man, wie du und ich, so vom bloggen denkt/sprechen kann, dann ist man auch mehr als goldrichtig dabei ;)

      ich wünsche dir einen wundervollen Tag!

      Löschen
  12. Die Bildserie gefällt mir wahnsinnig gut!
    Einige würden in SW ziemlich gut wirken!

    Mach weiter so!

    hrzchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Like me on Facebook

Follow me on We heart it

Subscribe